Hinweise und Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der vem.die akademie GmbH

Geltung unserer Geschäftsbedingungen
Unsere Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich. Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen oder von den gesetzlichen Regelungen abweichende Bedingungen des Vertragspartners erkennen wir nur an, wenn wir diesen ausdrücklich und schriftlich zugestimmt haben.

Die einzelnen Bestimmungen unserer Geschäftsbedingungen gelten jeweils gemäß ihrem Inhalt gegenüber Verbrauchern und Unternehmen im Sinne von § 310 BGB. Regelungen, die ausdrücklich als für Unternehmer geltend bezeichnet sind, gelten nicht gegenüber Verbrauchern. Verbraucher im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, mit denen wir in Geschäftsbeziehung treten, ohne dass diesen Personen bei der Durchführung der Geschäftsbeziehung eine gewerbliche oder sonstige selbstständige berufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Vertragsabschluss
Eine Bestellung oder eine Seminaranmeldung durch den Vertragspartner in Textform per Post, Telefax, E-Mail oder über unsere Webseite ist ein bindendes Angebot. Wir sind berechtigt, das Angebot des Vertragspartners innerhalb von zwei Wochen durch Zusendung einer Anmelde- oder Bestellbestätigung in Textform per Post, per Telefax oder per E-Mail anzunehmen. Mit der Bestätigung kommt ein Vertrag zwischen Ihnen und uns zustande.

______________________________________________________________________________

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht für Verbraucher
Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns an

vem.die akademie GmbH
Ferdinand-Sauerbruch-Straße 9
56073 Koblenz
Telefon +49 261 40406-48
info@vemdieakademie.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Das Widerrufsrecht gilt nur für Verbraucher im Sinne des § 13 BGB.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung

______________________________________________________________________________

Datenschutz
Der Schutz Ihrer Privatsphäre hat für uns einen hohen Stellenwert. In unserer Datenschutzerklärung informieren wir Sie über unsere Handhabung der Erhebung, Verwendung und Weitergabe von personenbezogenen Daten unter Berücksichtigung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO).

Link zu unserer Datenschutzerklärung

Ihre Rücktrittsgarantie bei Veranstaltungen

Vertretung
Sie können jederzeit anstelle des angemeldeten Teilnehmers einen Vertreter benennen. Ihnen entstehen keine zusätzlichen Kosten. 

Umbuchung
Sie können jederzeit auf einen anderen Termin der gebuchten Veranstaltung umbuchen. Bitte teilen Sie uns dies in Textform mit. Bei einer Umbuchung (nur einmalig möglich) erheben wir folgende Bearbeitungsgebühren:

  • Umbuchung bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: kostenlos
  • Umbuchung 4 bis 1 Woche(n) vor Veranstaltungsbeginn: 50 € zzgl. MwSt.
  • Umbuchung ab 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn: 30 % der Teilnahmegebühr zzgl. MwSt.

Stornierung
Sie können jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Dies ist jedoch nur in Textform möglich. Bitte beachten Sie, dass wir folgende Bearbeitungsgebühren erheben:

  • Stornierung bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: 50 € zzgl. MwSt.
  • Stornierung ab 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: 80 % des vollen Seminarpreises zzgl. MwSt.

Bei Nichterscheinen des angemeldeten Teilnehmers ohne vorherige Stornierung (bei offenen Seminaren) sowie bei Stornierungen weniger als 48 Stunden vor Veranstaltungsbeginn berechnen wir den vollen Seminarpreis.

Coachings können, solange noch keine Termine mit dem Coach vereinbart wurden, kostenlos storniert werden. Bei Stornierung nach Terminvereinbarung erheben wir den vollen vereinbarten Preis, zzgl. MwSt.

Absage von Veranstaltungen
Wir behalten uns vor, die Veranstaltung wegen zu geringer Nachfrage bzw. Teilnehmerzahl (bis spätestens eine Kalenderwoche vor dem geplanten Veranstaltungstermin) oder aus sonstigen wichtigen, von uns nicht zu vertretenden, Gründen (z. B. plötzliche Erkrankung des Referenten, höhere Gewalt) abzusagen. Bereits von Ihnen entrichtete Teilnahmegebühren werden Ihnen selbstverständlich zurückerstattet. Weitergehende Haftungs- und Schadenersatzansprüche, die nicht die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit betreffen, sind, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit unsererseits vorliegt, ausgeschlossen. Bitte beachten Sie dies auch für von Ihnen gebuchte Hotelzimmer sowie Flug- und Bahntickets. 

Änderungsvorbehalte
Wir sind berechtigt, notwendige inhaltliche, methodische und organisatorische Änderungen oder Abweichungen (z. B. aufgrund von Rechtsänderungen) vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Nutzen der angekündigten Veranstaltung für den Teilnehmer nicht wesentlich ändern. Wir sind berechtigt, die vorgesehenen Referenten im Bedarfsfall (z. B. Krankheit, Unfall) durch andere hinsichtlich des angekündigten Themas gleich qualifizierte Personen zu ersetzen.

Die im Rahmen der Weiterbildung zur Verfügung gestellten Dokumente werden nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt. Haftung und Gewähr für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Inhalte sind ausgeschlossen. 

Eigentumsvorbehalt und Nutzung von Lehrmaterial
Wir behalten uns bei allen Lieferungen von Lehrmaterial das uneingeschränkte Eigentum bis zur vollständigen Erfüllung sämtlicher Zahlungsverpflichtungen durch den Kunden vor. Die Weitergabe an Dritte, also an Personen, die weder Arbeitskollegen oder Mitarbeiter des Kunden sind, oder öffentliche Verbreitung oder Zugänglichmachung von Lehrgangsunterlagen oder Lehrmaterialien ist nicht zugelassen. Insbesondere die Veröffentlichung von Audio- und Videodateien, digitalen Präsentationen oder Skripten in öffentlich zugänglichen Internetportalen (Sharing) ist untersagt.

Foto- und Videoaufnahmen
Bei einigen Veranstaltungen kann es zur Aufnahme der Teilnehmer auf Fotos oder Videos kommen. Bitte beachten Sie, dass diese Aufnahmen zu Werbezwecken der vem.die akademie GmbH ver-wendet werden können. Sollten wir Aufnahmen anfertigen und zu Werbezwecken benutzen, holen wir jeweils im Vorfeld der Veranstaltung Ihre Einwilligung ein. Sie haben das Recht, eine von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft abzuändern oder gänzlich zu wiederrufen.

Haftung
Die vem.die akademie GmbH übernimmt für erteilten Rat oder Schäden, die durch ihre gesetzlichen Vertreter, Erfüllungsgehilfen oder Angestellten verursacht werden, keine Haftung, außer es handelt sich um Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit. Für Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit haftet die vem.die akdemie GmbH, ihre gesetzlichen Vertreter, Erfüllungsgehilfen und Angestellte darüber hinaus bei fahrlässiger Pflichtverletzung. 

Schlussbestimmungen
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung. 

Ist der Vertragspartner Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuchs, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist Gerichtsstand für alle Ver-pflichtungen aus dem Vertragsverhältnis der Sitz unseres Unternehmens oder nach unserer Wahl auch der Sitz des Vertragspartners.

Erfüllungsort ist der Sitz der vem.die akademie GmbH.

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrags mit dem Vertragspartner einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganze oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg der unwirksamen möglichst nahekommt, es sei denn, dass dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellte.