Wer wir sind

Wer wir sind

Pia
Schreiner

ist Diplom-Psychologin mit langjähriger Berufserfahrung in verschiedenen Leitungsfunktionen des betrieblichen Personalmanagements. Nach Weiterbildungen, u. a. in der Eignungsdiagnostik und im Coaching, arbeitet sie seit 2014 für das Bildungswerk der rheinland-rheinhessischen Wirtschaft als Diplom-Psychologin, Trainerin und Coach in der beruflichen Rehabilitation von Erwachsenen. Der Umgang mit psychischen Störungen ist ihr sowohl von Rehabilitanden- als auch von Arbeitgeberseite aus vertraut.

Seminare mit diesem Trainer

A5 // Mitarbeiterführung

Als Führungskraft mit psychisch auffälligen Mitarbeitern besser umgehen

Pia Schreiner
25.03.2021 - 25.03.2021
Koblenz
290,- EUR (erm. 210,- EUR)

Neben körperlichen Erkrankungen führen immer häufiger psychische Belastungen zu Arbeitsausfall bzw. wirken sich am Arbeitsplatz leistungsmindernd aus. Belegschaft und Führungskräfte werden in der betrieblichen Praxis zunehmend mit den daraus entstehenden Herausforderungen konfrontiert und sind in ihrer Lösungskompetenz gefragt. Die Seminarteilnehmer lernen psychische Belastungen und psychische Erkrankungen mittels verschiedener Methoden kennen und zu unterscheiden.

H6 // Fit in der Ausbildung

Der professionelle Umgang des Ausbilders mit psychisch auffälligen Jugendlichen

Pia Schreiner
28.06.2021 - 28.06.2021
Koblenz
290,- EUR (erm. 210,- EUR)

Neben körperlichen Erkrankungen führen immer häufiger psychische Belastungen schon bei Jugendlichen in der Ausbildung zu Verhaltensauffälligkeiten, Leistungsminderung und Krankheitszeiten. Belegschaft und Ausbilder werden in der betrieblichen Praxis zunehmend mit den daraus entstehenden Herausforderungen konfrontiert und sind in ihrer Lösungskompetenz gefragt.
Die Seminarteilnehmer lernen, psychische Belastungen und Auffälligkeiten zu erkennen und zu unterscheiden. Das Seminar zeichnet sich durch einen hohen Praxisbezug aus und bietet die Möglichkeit, Fälle aus der eigenen beruflichen Praxis zu reflektieren sowie die Sicherheit im Umgang mit Auszubildenden mit psychischen Beeinträchtigungen zu erhöhen.